Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr
Von Weinbergen geprägte Albiger Landschaft

„in de Albiger Reilcher“

Beschilderung für die ReilchenrouteAlbig verfügt über eine städtebauliche Besonderheit. Rund ums Dorf und auch innerörtlich verläuft ein ausgedehntes Netz von Dorfpfaden, im Volksmund liebevoll „Reilcher“ genannt. Der Ausdruck ist mundartlich vom französischen Wort für Gässchen = Ruelle abgeleitet und ist damit auch ein Zeugnis der wechselvollen Geschichte der beiden heute befreundeten Völker diesseits und jenseits des Rheins.

Nachweislich bis 1740* war das Dorf von Wall und Graben umgeben. Befestigte Ein- und Ausgänge gab es damals in den Bereichen
  • „Obere Pforte“ in der Langgasse an der Weed,
  • „Untere Pforte“ im Bereich Langgasse-Wassergasse,
  • „Hewwel“ in der Alzeyer Pforte.
Auf einer Karte von Albig aus dem Jahre 1820* sind dann Wall und Graben verschwunden und die bewohnte Ortslage ist rundum von einem Gartengürtel umschlossen. Die ehemalige Graben- und Wallanlage hat die Erschließungsfunktion für diese Gärten übernommen. Heute sind das unsere alten Ortsrand-Reilchen. Im Vogelgesang,  Hinter Bangert, von der Alzeyer Pforte bis zur Antoniterhofstraße  und zur Hintergasse, ins Krämers Reilchen und von der Schlossmauer bis zum Dorfplatz ist dieser Verlauf noch heute exakt nachvollziehbar und auch begehbar.

Eine weitere Art von innerörtlichen Reilchen folgt den Verläufen von Heimersheimer Bach und Goldbach, z.B. das Reilchen vom Saalgäßchen bis zum sog. Kleinen Gässchen und weiter in Richtung Brunnengasse. Innerörtlich nahmen und nehmen die Reilchen bis heute auch eine bedeutende fußläufige Erschließungsfunktion war. Beispiele dafür sind das Backesgässchen von der Hintergasse zur Langgasse zum Backhaus (heute Bäckerei Elz), das Saalgässchen von der Langgasse zur Hintergasse und das Reilchen zwischen Bachgasse und Im Deutschen Hof.  

Jetzt haben die „Volontäre für Albig“ eine etwa 1,8 km lange Reilchenroute ausgewiesen und beschildert. Die Route „ in de Albiger Reilcher“ beginnt am Albiger Dorfplatz neben dem Feuerwehrhaus und nimmt folgenden Verlauf:

Schilder der Reilchenroute
                                          
Dorfplatz – Wassergasse – Riegelplatz – Bachgasse – Brunnengasse –Im Kleinen Gässchen – Hintergasse - Alzeyer Pforte – Hintergasse -  Langgasse - Dorfbrunnen – Weed – Krämers Reilchen – Heidenpfad- ev. Kirche- Kirchgasse – Kirchenrathaus – Langgasse – ev. Gemeindezentrum – Schloßmauer – Dorfplatz

Lageplan

* Herzlichen Dank an Hermann Werner Reinstadler für die Bereitstellung der historischen Karten

Adresse

Rathaus
Langgasse 58
55234 Albig
Tel. (0 67 31) 23 01
E-Mail Adresse

Sprechstunden des Ortsbürgermeisters

Donnerstag:
10.30 - 12.00 Uhr
19.00 - 20.00 Uhr
und nach Vereinbarung


© 2010-2018 Ortsgemeinde Albig - Alle Rechte vorbehalten | Startseite | Impressum | Datenschutz | SiteMap
by ScreenPublishing.de
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen