Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr
Von Weinbergen geprägte Albiger Landschaft

„Volontäre für Albig“ - Arbeitsbilanz 2019

1710 Arbeitsstunden belegen umfassendes Engagement im Jubiläumsjahr

„Volontäre für Albig“ „Volontäre für Albig“

„Pro salute omnium – Zum Wohl aller“


Albig gt.- In unserer freiheitlichen Gesellschaft können alle Bürgerinnen und Bürger nach individueller Interessenlage entscheiden, was sie mit und in ihrer Freizeit anfangen wollen. Die 29 Herren der Ehrenamtsgruppe der „Volontäre für Albig“ stehen seit nunmehr zehn Jahren zur ihrer 2009 getroffenen und überaus ehrenwerten Entscheidung, jeden Dienstagvormittag 3-4 Stunden ihrer Freizeit der Entwicklung ihrer Heimatgemeinde zu widmen. Sie verfolgen dabei in enger Kooperation mit der Gemeindeverwaltung keinerlei Eigeninteresse, was dem Engagement der „Volontäre“ als „Partner der Gemeinde in der Dorfentwicklung“ einen besonderen gesellschaftlichen Stellenwert und Vorbildcharakter im Dorf verleiht.

Im Jubiläumsjahr 2019 wurden in insgesamt 38 dienstäglichen Einsätzen 1710 Arbeitsstunden geleistet. Schwerpunkte des Engagements der „Volontäre“ und der Unterstützung der Gemeindebediensteten bildeten Pflege- und Unter-haltungsarbeiten in den Grünanlagen, auf den Spielplätzen, dem Friedhof und Ehrenmal, in den Reilchen, die Arbeiten zur Sanierung der Friedhofsmauer (100 Stunden) und der Fahrgastunterstände (220 Stunden) in der Gemeinde, die Installation eines ortsinternen Wegweiser-Systems sowie einer Mitfahrerbank als Top-Projekte, Arbeiten zur Landes- und Baumpflege in der Gemarkung, die Errichtung einer Stützmauer am Bürgertreff, die Installation von Gießkannenhalterungen auf dem Friedhof, sowie die Unterstützung der Vereine beim Albiger Weinsommer und ab und an bei der Pflege des Sportareals. Zur realen Entlastung der Gemeindekasse in Höhe von einigen Tausend Euro trugen dabei insbesondere die Einsätze zur weiteren Sanierung der Friedhofsmauer und der Fahrgastunterstände bei.

Auch das gesellschaftliche Leben in der Gruppe wird intensiv gepflegt. Ein Tagesausflug mit den Frauen in den  Rheingau, der musikalische Jubiläumsabend am 1. Mai in der Turnhalle, neun Einladungen von Gruppenmitgliedern zum Umtrunk an runden Geburtstagen, die Mitwirkung am Umzug des Verbandsgemeindeweinfestes in Framersheim, die Einladung von den Landfrauen und von Ortsbürgermeister Best zum Imbiss, von den Albiger Keglern zum Quetschekuchen-Essen und der „Bremserabend“ mit der Federweiser-Spende des Weingutes Jung und Knobloch, liefern dafür den Beweis. Ihren Jahresabschluss feiert die „Volontärsfamilie“ demnächst noch in Schlick´s Restaurant in der Weinstube Mann.

Über die Anerkennung ihrer Leistungen freuen sich die „Volontäre“, danken ihren Unterstützer*innen und der Gemeindeverwaltung für die Zuwendungen zur Aufrechterhaltung der internen Organisation der Gruppe und sie hoffen, dass weitere Bürger die Hemmschwelle überwinden und die Ehrenamtsgruppe künftig in ihrer Rolle als „Partner der Gemeinde in der Dorfentwicklung“ unterstützen.

„Volontäre für Albig“ „Volontäre für Albig“ „Volontäre für Albig“
„Volontäre für Albig“ „Volontäre für Albig“


Adresse

Rathaus
Langgasse 58
55234 Albig
Tel. (0 67 31) 23 01
E-Mail Adresse

Sprechstunden des Ortsbürgermeisters

Donnerstag:
10.30 - 12.00 Uhr
19.00 - 20.00 Uhr
und nach Vereinbarung


© 2010-2019 Ortsgemeinde Albig - Alle Rechte vorbehalten | Startseite | Impressum | Datenschutz | SiteMap
by ScreenPublishing.de
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen