Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr
Von Weinbergen geprägte Albiger Landschaft

Generalversammlung des Turnvereins Albig

Turnverein Albig

Das Foto zeigt v.l.n.r; Bernd Walter, Gernot Lang, David Best, Michael Schmitt und Alexander Wagner nach der Ehrung der Vereinsjubilare.


Albig gt.- Mit zwei großen, vom Vorsitzenden Michael Schmitt und seinen Vorstandskollegen so nicht vorhersehgesehenen Ereignissen, war die jüngste Generalversammlung des Turnvereins geprägt. Bei den Wahlen der Beisitzer und des Wirtschaftsausschusses konnte ein Generationenwechsel eingeläutet werden und mit der Besetzung des seit Jahrzehnten vakanten Postens des Platzwartes, wurde eine bisher nicht geklärte Aufgabe im Turnverein gelöst.

Der für die finanzielle Leistungsfähigkeit des Turnvereins so wichtige Wirtschaftsausschuss konnte ausnahmslos mit jungen TV-Mitgliedern besetzt werden. Oliver Huber, Luise Lange, Annika Fritzges, Marvin Hammer und Steffen Einsfeld versehen künftig diese Aufgabe. Bei der Wahl der Beisitzer setzte sich diese überaus erfreuliche Entwicklung des Engagements von jungen Sportlerinnen und Sportlern fort. Mit Celine Stahn, Mark Heppe, Björn Schönnagel, Sebastian Knell, Nicole Lang, Daniela Wagner und den in der Vorstandsarbeit erfahrenen Sandy Gerstenberger-Krempl und Sabine Schray hat der Verein damit eine deutliche Verjüngung in der Führungsspitze erfahren. Das Amt des Zeiten Vorsitzenden versieht weiterhin Wilfried Best und Rainer Schray wurde zum 1. Schriftführer gewählt.

Reiner Friedrich wird künftig für die Pflege und Unterhaltung des von der Gemeinde Albig mit Vereinsunterstützung gebauten neuen Rasenplatzes verantwortlich sein. Die Wahl des neuen Platzwartes erfolgte mit großem Applaus und überwältigender Zustimmung. Mit der Wahl Friedrichs konnte ein seit Jahrzehnten bestehendes Problem des Turnvereins endlich gelöst werden. Auch der Trainer der aktiven Fußballer, Sandro Ferraris sagte zu, dass sich die Mannschaft bei der Pflege und Unterhaltung der neuen Anlage mit großem Engagement einbringen wird. Durch den vom Gemeinderat beschlossenen Umbau des Sportplatzes hat offensichtlich eine erfolgreiche und nachhaltige Selbstmotivation im Verein stattgefunden und jetzt zum Erfolg geführt.  

Zum aktuellen Stand der Entwicklung Rasenplatz konnten Ortsbürgermeister Günther Trautwein und Vorsitzender Michael Schmitt mitteilen, dass die Aufsichts- und Dienst-leistungsdirektion Trier (ADD) Anfang Februar eine Zusage der Förderung in Aussicht gestellt hat. Gemeinde und Turnverein mussten jetzt noch einige Unterlagen z.B. über die Nutzung und Auslastung des neuen Platzes, zu Grundbucheintragungen und verbindlichen Eigenleistungen abgeben. Die sei abgeschlossen und auf dem Weg zur ADD.

Den Vertrag mit dem Ingenieurbüro habe er als Ortsbürgermeister für die Gemeinde abgeschlossen und das Büro hat eine Neukalkulation der vor Jahresfrist erstellten Kostenkalkulation vorgenommen, die jetzt mit 428 000 Euro abschließt. Mit der endgültigen Förderzusage werde in wenigen Wochen gerechnet und dann werde die Maßnahme unverzüglich ausgeschrieben. Während der Bauphase sei kein Spielbetrieb auf dem Platz möglich. In seiner nächsten Sitzung wird der Gemeinderat über den zwischen Gemeinde und Turnverein abzuschließenden Pachtvertrag beraten und nach dieser so erfolgreich verlaufenden Generalversammlung des Turnvereins hoffentlich auch beschließen, fasste Ortsbürgermeister Trautwein den Stand der Vorbereitungen zusammen. Er hoffe, dass die Albiger Hartplatzhelden damit bald der Vergangenheit angehören. 

Fördervereinsvorsitzender Steffen Hassemer legte eine beeindruckende Erfolgsbilanz vor. Bereits nach einem Jahr kann der Verein über 45 000 Euro an Spendengeldern verfügen, von denen 20 000 Euro an den Turnverein fließen und damit dessen Förderzusage gegenüber der Gemeinde über 100 000 Euro entsprechend stützt. 

Neben den Berichten des Vorstandes, bei denen der detaillierte Bericht der Kassierer Gustav Koch und Gernot Lang wegen des hohen Überschusses in der Bilanz sehr positiv aufgenommen wurde, nimmt die Ehrung verdienter und langjähriger Vereinsmitglieder einen besonderen Stellenwert bei der Generalversammlung ein, die Vorsitzender Schmitt entsprechend gerne vornimmt. Zum Ehrenmitglied ernannte der Vorsitzende in diesem Jahr den langjährigen 2. Kassierer Gernot Lang. Lang hält seit nunmehr fünfzig Jahren dem TV Albig die Treue. Mit der goldenen Ehrennadel für 40 Jahre treue Mitgliedschaft wurden Bernd Walter und Alexander Wagner ausgezeichnet. Die silberne Ehrennadel für 25jährige Vereinszugehörigkeit erhielt David Best.

Adresse

Rathaus
Langgasse 58
55234 Albig
Tel. (0 67 31) 23 01
E-Mail Adresse

Sprechstunden des Ortsbürgermeisters

Donnerstag:
10.30 - 12.00 Uhr
19.00 - 20.00 Uhr
und nach Vereinbarung


© 2010-2019 Ortsgemeinde Albig - Alle Rechte vorbehalten | Startseite | Impressum | Datenschutz | SiteMap
by ScreenPublishing.de
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen