Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr
Von Weinbergen geprägte Albiger Landschaft

Volontäre für Albig – Engagement für „Rheinhessen Tag für Tag“

Verborgene Orte öffnen ihre Pforten – Woher kam früher das Albiger Trinkwasser?

„Volontäre“ machen alte, nur wenigen bekannte Quelle mit ihrer Brunnenstube unterhalb des Sumborn zugänglich

1. August 2017: Albig gt.- In diesem Jahr waren die „Volontäre“ insgesamt 24 mal im ehrenamtlichen Einsatz. Nach einer 4-wöchigen Sommerpause starteten sie jetzt in ihr neues Projekt „Verborgene Orte öffnen ihre Pforten“. Die Aktion läuft im Rahmen von „Rheinhessen Tag für Tag“ und knüpft an die Vorgängeraktion 2016 an, die damals zum 200. Geburtstag von Rheinhessen initiiert wurde.

„Volontäre“ machen alte, nur wenigen bekannte Quelle mit ihrer Brunnenstube unterhalb des Sumborn zugänglichDie Gemeinde und die „Volontäre“ machen dazu die alte, nur wenigen bekannte Quelle mit ihrer Brunnenstube unterhalb des Sumborn zugänglich und versuchen das alte System zu rekonstruieren.

Am Samstag, 7. Oktober von 13 Uhr bis 17 Uhr finden dann Führungen statt, die am Dorfplatz starten und über die römische Villa Rustica zur alten Quelle führen.     

Im Einsatz waren:

Peter Fronzek, Werner Karn, Rüdiger Steil, Erich Konrath, Friedel Trautwein, Holger Böing, Bernd Walter, Karl Dieter Barbig, Ernst Ludwig Fromm, Walter Lorenz, Kurt Rück, Heinz Reibel und Günther Trautwein.


Adresse

Rathaus
Langgasse 58
55234 Albig
Tel. (0 67 31) 23 01
E-Mail Adresse

Sprechstunden des Ortsbürgermeisters

Dienstag und Donnerstag:
19.00 - 20.00 Uhr
und nach Vereinbarung


© 2010-2017 Ortsgemeinde Albig - Alle Rechte vorbehalten | Startseite | Impressum & Datenschutz | SiteMap
by ScreenPublishing.de